Eisanwendungen

Eisanwendungen

Kälte wirkt schmerz- und entzündungshemmend

Die Behandlung mit Kälte, die sog. Kryotherapie, ist ein wichtiger Bestandteil der Physikalischen Therapie. Durch flüssige, feste oder gasförmige kalte Materialien, vor allem aber Eis, wird behandlungsbedürftigen Körperpartien Wärme entzogen. Die dadurch eintretende Senkung der Gewebstemperaturen wird zur Behandlung einer Reihe von Krankheiten am Bewegungsapparat genutzt.

Grundidee und Behandlung:

  • Schmerzlinderung bei akuten Zerrungen und Prellungen
  • Entzündungshemmung bei Gelenkserkrankungen
  • Lockerung des schmerzhaften Muskelhartspannes